Bahnhofsmission Dessau-Roßlau

Der Vorstand freut sich mit den Mitarbeiterinnen der Bahnhofsmission und Evelin Heinrich, der Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes Dessau als Träger der Einrichtung
Der Vorstand freut sich mit den Mitarbeiterinnen der Bahnhofsmission und Evelin Heinrich, der Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes Dessau als Träger der Einrichtung

Die Bahnhofsmission arbeitet seit 1991 im Dessauer Hauptbahnhof, um Reisende zu begleiten und Hilfeleistungen am Zug zu gewähren. Dazu gehören unter anderem sowohl Umsteigehilfen für ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen oder Mütter mit Kindern als auch Kontakte zu anderen Bahnhöfen. Daneben spielt auch die praktische Hilfe für Reisende in akuten Notsituationen eine wichtige Rolle. Nicht zu unterschätzen ist die Versorgung der Besucher der Bahnhofsmission mit warmen Getränken und belegten Broten, die zu einer Atmosphäre beitragen, die Kontaktmöglichkeiten für Menschen schafft, die sich in der Gefahr sozialer Isolierung befinden.

Die Räume der Bahnhofsmission sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.30 – 18.00 Uhr geöffnet. 11 Mitarbeiterinnen, davon über die Hälfte im Ehrenamt, engagieren sich für die Arbeit am Dessauer Hauptbahnhof, die in ökumenischer Gemeinschaft getragen wird und Teil des sozialen Netzes der Stadt Dessau-Roßlau ist. Über 33.000 Kontakte zu hilfesuchenden Menschen unterstreichen die Bedeutung dieser wichtigen Arbeit, die von vielen Partnern mit Geld- und Sachspenden unterstützt wird. Um die Öffnungszeiten im bisherigen Umfang gewährleisten zu können, ist weitere Unterstützung sehr willkommen.

Am 20. März 2012 konnte der Vorstand Fördermittel in Höhe von 3.000,- € an die Mitarbeiterinnen der Bahnhofsmission übergeben, die zur Umsetzung des Mottos der Bahnhofsmission „Menschlichkeit am Zug“ beitragen.

Kontakt

Bahnhofsmission Dessau-Roßlau
Hauptbahnhof
Fritz-Hesse-Straße 47
06844 Dessau-Roßlau